5 Fakten über das Lippenaufspritzen

Egal ob Ihr euch zum ersten Mal die Lippen aufspritzen lassen wollt oder bereits eingesessene Filler-Fans seid, wir haben fünf Fakten für euch, die Ihr auf jeden Fall über das Lippenaufspritzen wissen solltet.

1. Botox nein, Hyaluron ja

Hyaluron und Botox sind zwei verschiedene ästhetische Behandlungen. Während beide für das sichtbare Verringern von Falten verwendet werden können, kann Botox nicht in die Lippen injiziert werden. Hyaluron-Filler bestehen aus künstlich hergestellter Hyaluronsäure, einer körpereigenen Substanz, integrieren sich in das Gewebe unter der Haut und füllen dadurch die injizierten Bereiche auf.

2. Natürliche Ergebnisse keine Schlauchbootlippen

Die Zeiten der Schlauchbootlippen sind vorbei. Raffiniertere Techniken und neue Produkte ermöglichen natürlich aussehende Ergebnisse. Formen können nun beibehalten und durch spezielle Spritztechniken mehr definiert werden. Die natürlich gegebene Lippenform wird dadurch beibehalten und formlose Schlauchbootlippen gehören der Vergangenheit an.

3. Schmerzen?

Lippen sind ein sensibler Bereich mit vielen Nervenenden. Auch wenn ein minimalinvasiver Eingriff wie das Unterspritzen in einer Praxis und nicht stationär von Statten gehen kann, sind doch gewisse Unannehmlichkeiten mit der Prozedur verbunden, die allerdings für die meisten Patienten keine ernstzunehmende Schmerzgrenze überschreiten. Im Normalfall betäubt der Anwender die Lippen mit einer Betäubungscreme, was die Schmerzen auf ein Minimum beschränkt. Hyaluron-Filler mit Lidocain sorgen für zusätzliches Wohlbefinden. Lidocain ist ein Lokalanästhetikum, das mit der Hyaluronsäure gespritzt wird und den Lippenbereich zusätzlich betäubt.

4. In Instanzen Unterspritzen

Um unförmige und überfüllte Lippen zu vermeiden, sollte Filler in Instanzen gespritzt werden. Das gespritzte Hyaluron braucht circa zwei Wochen, um sich vollständig mit dem körpereigenen Gewebe zu verbinden und bis Schwellungen komplett abgeheilt sind. Wenn der Anwender das Endergebnis sehen und darauf aufbauen kann, resultiert das in einem natürlicheren Ergebnis und ist schonender für das Gewebe.

5. Hyaluron hält nicht ewig

Stark verlinkte Hyaluronsäure wie REVOLAX hat eine lange Haltbarkeit von 8 bis 18 Monaten. Wie lange die aufgespritzten Lippen halten, hängt vom persönlichen Metabolismus des Patienten ab. Für manche Leute lösen sich die Filler möglicherweise schneller auf und für andere halten sie Monate länger. Regelmäßige Auffrischungsarbeiten ermöglichen langanhaltende Ergebnisse und verhindern, dass die Lippen zu ihrer ursprünglichen Fülle zurückkehren und erneut komplett aufgefüllt werden müssen.