Tipps und Tricks

Wer sich für Filler entscheidet möchte im Normalfall, dass die Ergebnisse so lange wie möglich anhalten. Obwohl die Dauer eines Fillers von Patient zu Patient unterschiedlich ist und vom Metabolismus der jeweiligen Person abhängt, gibt es ein paar Tipps und Tricks, wie Ihr den Abbau der Filler herauszögern könnt.

Normalerweise halten Filler, wie REVOLAX, zwischen 6 und 18 Monate. Wie lange genau hängt von dem Produkt, der Injektionstechnik, der Einspritzstelle und dem Lebensstil des Patienten ab. Von all diesen Faktoren abgesehen, hier sind unsere Top 5 Tipps und Tricks, wie ihr eure Filler so lange wie möglich erhalten könnt:

Tipp #1: Weniger Stress = mehr Zeit mit den Fillern

Das Gehirn schüttet Hormone wie Cortisol aus, wenn es gestresst ist. Diese Hormone beschleunigen den Alterungsprozess und haben negative Auswirkungen auf unseren Körper. Filler werden schneller abgebaut und die körperlichen Zeichen der Alterung verstärkt und beschleunigt. Im Umkehrschluss hilft das Vermeiden von stressigen Situationen und dauerhaftem Stress, Filler-Ergebnisse länger beizubehalten und tut dem Körper und der Seele mit oder ohne Filler einfach nur gut. Wir raten, mehr Zeit für Hobbies und Dinge, die euch gut tun und nicht nur eure Filler werden es euch danken.

Tipp #2: Sonnenschutz schützt auch Filler

Dass direkte Sonneneinstrahlung die Hautalterung beschleunigt, ist schon längst in aller Munde. UV-Strahlen dringen in die Haut ein und zersetzten Kollagen. Dieser Prozess fördert die Bildung von Falten und kann auch bestimmte Sorten von Fillern schneller auflösen. Sonnenschutz ist ein Generelles „Must Have“ für gesunde Haut und sollte auch im Winter nicht ignoriert werden. Wer nach einer Filler-Behandlung Sommer, Sonne und Strand in Aussicht hat sollte die heißesten Zeiten in der direkten Sonne vermeiden, regelmäßig Sonnencreme auftragen und sich im Schatten entspannen. So vermeidet ihr nicht nur einen Sonnenbrand und eventuelle Hautschäden, sondern tut auch euren Fillern etwas Gutes.

Tipp #3: Filler brauchen Wasser

Besonders Filler aus Hyaluronsäure benötigen Feuchtigkeit, um plump und voll auszusehen. Ein einzelnes Hyaluronsäure-Molekül kann bis zu 1000 Mal sein eigenes Gewicht in Wassermolekülen halten und ist darum der perfekte Magnet für Feuchtigkeit. Je mehr Wasser, die Filler binden können umso voluminöser und besser die Effekte. Auch die richtige Feuchtigkeitspflege für die Haut ist ein wichtiger Tipp, um Filler so lange wie möglich zu erhalten. Feuchtigkeitsspendende Seren, Cremes und Masken können der Haut helfen mehr Wasser aufzunehmen und die Filler mit „Nahrung“ versorgen.

Tipp #4: Die richtige Ernährung macht den Unterschied

Eine gesunde Ernährung ist für viele Ding der Schlüssel. So auch für das Erhalten von Fillern. Zu viel ungesundes Essen kann Entzündungen im Körper verursachen und den Filler schneller abbauen. Die Zuckereinnahme zu verringern und eine gedrosselte Einnahme von Fast Food kann also nicht nur dem Körper an sich helfen, sondern ist auch für die Haltbarkeit der Filler existenziell. Natürlich können Süßigkeiten trotz Filler auf dem Snackplan stehen, aber wie bei vielen Dingen im Leben: alles in Maßen.

Tipp #5: Auffrischen statt Erneuern

Um den kompletten Abbau des Fillers zu vermeiden und nicht von 100 auf 0 zurückzugehen, sind regelmäßige „Auffrischungsarbeiten“ hilfreich. So werden Ergebnisse beibehalten und gar nicht erst komplett abgebaut. Des Weiteren werden für Auffrischungsarbeiten in der Regel weniger Milliliter benötigt, was die Kosten geringer hält als eine komplette Neubehandlung. Mit regelmäßigen Behandlungen werden die Ergebnisse erhalten bleiben und immer frisch aussehen. Außerdem können wiederholte Filler Anwendungen, in Bereichen wie der Tränenrinne, die Haut stärken und die zukünftig benötigten Behandlungen weiter hinausschieben.

Im Allgemeinen ist es wichtig im Hinterkopf zu behalten, dass Filler in besonders beweglichen Bereichen wie den Lippen, normalerweise schneller abgebaut werden als in wenig beanspruchten Bereichen. Der Hauptfaktor, der über die Langlebigkeit entscheidet, ist der Metabolismus des Patienten. Auch regelmäßiger Sport kann ein Faktor sein, der den Filler unter Umständen schneller auflösen lässt. Erkundigt euch in einer Klinik eures Vertrauens nach REVOLAX.